Königsfeier

Der Einladung von König Kevin Stenzenberger
und seinen Rittern Peter Feile und
Mary-Ann Hecke kamen am 06.März die
Schützenschwestern und Schützenbrüder gerne nach.
Bei bester kulinarischer Versorgung und guter
Unterhaltung war dies wieder ein schönes
Beisammensein. Bis tief in die Nacht wurde das
jüngste Königsteam gefeiert, bis es dann bei frostigen
Temperaturen an den Nachhauseweg ging.


Zur Königsfeier von Schützenkönig   
Kevin Stenzenberger mit seinen
Rittern  Peter Feile und Mary-Ann Hecke

Schießsport, meine Damen und Herr’n
betreiben viele Menschen gern.
Als Hobby betrieben mit Akribie,
tut Er es und sehr oft auch Sie.

Treffsicherheit man niemals schafft,
allein mit seines Körpers Kraft.
Vor jedem Wettkampf steht die Qual,
des harten Trainings allemal.

 Man übt mental und autogen,
trainiert das Atmen und das Steh’n,
holt sich beim Waldlauf  Kondition
und träumt dabei vom Königstrohn.

 Die Schießhandschuhe müssen sitzen,
im Schießjacket darf man nicht schwitzen,
Schuhe und Anschlag müssen passen,
sonst kann das Schießen man auch lassen.

Beim Schießen selbst komm es d’rauf an,
ob man sich konzentrieren kann,
ob der Atem stille steht
wenn der Schuss nach vorne geht.

 Und wenn dann alles endlich stimmt,
der Schütze Maß in’s Schwarze nimmt,
trifft er in das Zentrum gar,
dann ist alles wunderbar.

Doch,  nur wenn der Teiler möglichst klein,
kann man Schützenkönig sein.
Die Schießkunst und die nötige Ruh,
sowie ein bisschen Glück dazu,
hilft dem Schützen auf den Thron,
das ist der Mühe bester Lohn
und nun geh ich nach Vorne hin
und gratulier dem jüngsten Königsteam!
- Ich sag Ihnen was ich sagen muss,
habt Vielen Dank und stets  „GUT SCHUSS“

 von Joachim Eiselt