Schützenwanderung bei bestem Wanderwetter

An der Kapelle in BronnenAm Sonntag 01. Juni
trafen sich 20 Wander-
freunde zur Schützen-
wanderung, welche von
Neuler, über das
Schlierbachtal, in das
Tal der Blinden Rot
und hinauf nach
Bronnen ging.

 

 

 

Am Sonntag dem 01. Juni trafen sich 20 Wanderfreunde der Gilde um 09.45 Uhr am Schützenhaus und fuhren dann zum Ausgangspunkt der Wanderung, an den Parkplatz vor der neunen Turnhalle/Schule in Neuler.  Von dort aus wanderten wir den neuen, sehr schön angelegten Wald Wunder Weg hinab in das Schlierbachtal und auf der anderen Seite wieder hinauf nach Ramsenstrut. Auf der Anhöhe hatten wir eine wunbare Sicht auf den Albanstieg, von der Kapfenburg bis zum Hohenstaufen. Es ging durch den Wald, an eine Bach entlang hinab in das Tal der Blinden Rot. Dort überquerten wir das naturbelassene, äußerst idyllische gelegen Tal und stiegen wieder auf nach Bronnen zur Mittagsrast im Gasthaus Ebert. Zuvor besichtigten wir die schöne Kapelle mit herrlichem Ausblick Richtung Hohenstadt und Kaiserberge.  Nach dem Mittagessen betrachteten wir die Mariengrotte aus dem Jahre 1904, welche sehr schön mit Tuffgestein in den Hang eingebettet ist.

Die Streckenlänge betrug bis zum Mittag 8km und danach zur Verdauung noch mal 4 km. Insgesamt waren 320 Höhenmeter zu bewältigen.

   Im SchlierbachtalHinab in`s Tal der Blinden Rot