Ellwanger Schützen treffen bei der Kreismeisterschaft ins Schwarze

Bei der diesjährigen Kreismeisterschaft konnten Ellwanger Schützen wieder einige vordere Ränge belegen. Um euch das Durchforsten der ganzen Tabelle zu ersparen, findet ihr hier die wichtigsten Ergebnisse zusammengefasst.

 

Um es gleich vorneweg zu nehmen. Mary-Ann Hecke war bei dieser Kreismeisterschaft die mit Abstand erfoglreichste Schützin der SGi Ellwangen. Wegen der Bildung einer KK-Juniorenmannschaft ist sie ausnahmsweise für die SGi Jagstzell gestartet, was ihrer Verbundenheit zur SGi Ellwangen aber keinen Abbruch tut.

Die Ergebnisse von Mary-Ann im Einzelnen:

  • Luftgewehr - Juniorenklasse A weiblich: 3. Platz in der Einzelwertung und 3. Platz in und mit der Mannschaft der SGi Jagstzell. (360 Ringe)
  • KK 3 x 20 - Juniorenklasse A weiblich: 2. Platz in der Einzelwertung und 1. Platz in und mit der Mannschaft der SGi Jagstzell. (236 Ringe)
  • KK Liegend 50 m - Juniorenklasse A weiblich: 3. Platz in der Einzelwertung und 1. Platz mit der Mannschaft der SGi Jagstzell. (532 Ringe)

Weitere Platzierungen der Ellwanger Schützen:

  • KK Sportpistole - Altersklasse: Die KK Sportpistolenmannschaft erreichte mit Reimund Ortkamp (275) Rudi Pfaff (269) und Josef Wagner (264) den zweiten Platz in der Mannschaftswertung. In der Einzelwertung landete Reimund Ortkamp damit auf Platz 3 der Altersklasse und musste sich nur Erwin Singvogel und Franz Möndel geschlagen geben.
    Rudi Pfaff kam sogar auf Platz 1 der Seniorenklasse und ist somit Kreismeister!
  • Perkussionspistole: Matthias Knecht , Reimund Ortkamp und Peter Reimer belegten mit  134, 127 und 125 Ringen den zweiten Platz bei der Perkussionspistolen-Schützenklasse. Dies brachte in der Einzelwertung den zweiten Platz in der Schützenklasse für Matthias Knecht, den zweiten Platz in der Altersklasse für Reimund Ortkamp und den dritten Platz in der Altersklasse für Peter Reimer.
  • Luftgewehr - Schützenklasse: Die angetretene Ellwanger Luftgewehrmannschaft mit Bernd Brenner, Anton Reinhardt und Peter Feile musste sich mit dem 8. Rang in der Mannschaftswertung begnügen, da das Abo des SV Buch auf Gold, Silber und Bronze wieder mal alle anderen Mannschaften auf die Plätze verweist.